Kunsthandwerke - Anleitung

Epoxidharzlampe: Glaseffekt mit Epoxidharz

Epoxidharzlampe: Glaseffekt mit Epoxidharz

Wir sind sicher, dass du mit den berühmten Lampen im Tiffany- und Jugendstil vertraut bist, aber wusstest du, dass sie mit Epoxidharz nachgebaut werden können?

Diese innovative Glaseffekttechnik ermöglicht ein prächtiges Ergebnis, auch wenn du kein professioneller Glasmacher bist und mit speziellen Werkzeugen.

Das benötigst du:

Optional:

Hier erfährst du alle Schritte, um eine Lampe mit Glaseffekt aus Epoxidharz herzustellen.

Wie man die Basis mit Silikonkautschuk nachbildet

  1. Erstelle den Sockel aus Gips oder Fimo (oder verwende einen alten Sockel).
  2. Wiege und mische das Liquid Mold, erstelle die äußere Begrenzung der geklebten Basis und gieße den Gummi. Warte, bis es ausgehärtet ist.
  3. Für einen dreidimensionaleren Effekt gib das Metallpigment mit einem Pinsel nur auf einige Teile der Form vor dem Gießen.
  4. Wiege und mische das Harz für eine hohe Dicke, färbe es nach Belieben ein und gieß es schließlich.
  5. Warte die vollständige Katalyse ab, bevor du die Lampe montierst!

Wie man einen Jugendstil-Lampenschirm erstellt

  1. Drucke oder zeichne eine Form, die dir gefällt.
  2. Lege sie unter die Shiny Shield-Folie und erstelle das Design mit der Glaskontur.
  3. Wiege und mische 85g (50g+35g) Art Pro Deluxe Harz und verteile es auf so viele Behälter, wie du Farben gewählt hast. Verwende nicht zu viel Farbe, um die Transparenz des Glaseffekts zu erhalten.
  4. Fülle mit Hilfe einer Pipette oder Spritze alle Zwischenräume mit den verschiedenen Farben.
  5. Warte, bis das Harz eine Konsistenz erreicht hat, bei der es nicht am Finger klebt, aber noch weich ist, und formen es nach Belieben. Auf dem Foto wurde das Harz in einem Winkel von 45 ° platziert.
  6. Falls du die gleiche Form möchtest, verstärke den mittleren Teil zwischen den Flügeln und dem Körper mit 2 zusätzlichen Güssen.
  7. Erhöhe den Widerstand, indem du eine neue Schicht Harz auf die Rückseite gießt. Beim Schmetterling ist es notwendig, eine Seite nach der anderen zu gießen und die Katalyse der vorherigen Seite abzuwarten (ca. 25 g pro Flügel).
  8. Vollständige Aushärtung abwarten, Leuchte montieren und einschalten!

Dich könnte auch folgender Artikel interessieren: Epoxidharz-Untersetzer: Form, Harz und die geeignetsten Farben

Urheberrecht-Copyright, by Resin Pro

Sämtliche Inhalte, Fotos, Texte und Graphiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden. © Resin Pro Srl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.